Seien wir ehrlich

„Vertrauen entsteht erst, wenn wir  aufhören zu lügen und zu betrügen – uns selbst und andere.“

Ein Pferd erkennt Sie besser als Sie selbst

Gehen Sie mit ausgebreiteten Armen laut schreiend auf ein Pferd zu, wird es weglaufen. Stellen Sie sich ruhig mit dem Rücken zu ihm, wird es eventuell zu Ihnen kommen. Denn es hat ihr Signal verstanden und vertraut Ihnen. Übertragen auf den Menschen heißt das: sei ehrlich – zu Dir selbst und zu anderen, lerne, Dein Verhalten besser zu verstehen und dich eindeutig zu verhalten. Bei Equhom dreht sich alles um Verhalten und Vertrauen. Wenn Sie sich so verhalten, dass Sie das Vertrauen des Pferdes gewinnen, können Sie alles gemeinsam machen. Kommunikation ist dazu da, dieses Vertrauen nicht nur zu erhalten, sondern stetig zu stärken – und es nicht durch Fehlverhalten wieder zu zerstören.

 

Was sind Sie Leitstute oder Hengst?

Über das pferdegestützte Coaching erkennen Führungskräfte, wie sie führen, ob sie gut führen oder was sie falsch machen und was sie dabei antreibt. Denn Pferde leben als Herdentiere in festgefügten Strukturen und Hierarchien. Angeführt werden Sie von einer Leitstute und einem Leithengst. Im Falle der Flucht läuft die Leitstute stets an der Spitze der Herde, sie gibt die Richtung vor und bestimmt den Zeitpunkt der Flucht vor Angreifern. Der Hengst beschützt die Herde vor Angreifern. Er läuft immer am Ende der Herde, wehrt Angreifer ab und sorgt dafür, dass die schwächeren Tiere in der Herde bleiben. Das können Sie auf Unternehmen übertragen. Im pferdegestützten Coaching gehen wir der Frage nach wie Sie und Ihr Team funktionieren? Wer ist bei Ihnen die Leitstute? Was macht eine gute Führungskraft aus? Hengst oder Leitstute? Oder brauchen wir Beides? Wie sind die Rollen in Ihrem Unternehmen definiert? Läuft die Führungskraft voraus und hängt die Gruppe ab? Aus dem Leben und Verhalten einer Pferdeherde ist fast alles auf den menschlichen Alltag in einer Gruppe übertragbar. Und das lernen Sie bei Equhom

 

Kennen Sie Ihre Gefühle?

Nicht das Denken bestimmt das Handeln, sondern die Gefühle. Menschen kommen nur über Gefühle zum Handeln, aber auch in Widersprüche. Diese Gefühle zu erkennen, sich ihrer bewusst zu werden, das lernen Sie am besten mit den tierischen Co-Trainern von Equhom. Der menschliche Trainer stellt Ihnen die Aufgabe, ein Pferd am Halfter einmal über die Weide zu führen. Was fühlen Sie? Wie machen Sie das? Was sie dabei fühlen und wie Sie sich verhalten, sagt eine Menge darüber aus, wie Sie im Alltag oder im Berufsleben mit Herausforderungen, Veränderungen oder Problemen umgehen. Im pferdegestützten Training von Equhom geben Ihnen sowohl Trainer als auch Pferde ein direktes Feedback, dass es Ihnen ermöglicht, zum Beispiel mit Konfliktsituationen oder Entscheidungen besser umgehen zu können. Und sofort zu handeln, da die wirklichen Gefühle zum Vorschein kommen.